Aktuelles

Schwabenliga Männer beenden die Saison mit einem Unentschieden – u10 stürmt auf die Württembergische Meisterschaft!!

Mit einem 2:2 Unentschieden beenden die Schwabenligafaustballer des NLV die „Corona-Saison“ in Trichtingen und schließen somit auf Platz 5 (6:8 Punkte) ab. Damit sollte der Klassenerhalt geschafft sein.

Furios spielten die Allerjüngsten Faustballer des NLV in der AK u10 bei der Zwischenrunde beim heutigen Heimspieltag auf. Mit unglaublichen 4 Siegen und nur einer Niederlage stürmten sie souverän als Tabellenzweiter auf die Württembergische Meisterschaft welche am 12. September ausgetragen wird. Sie befinden sich damit bereits unter den besten 6 Teams in Württemberg! Herzlichen Glückwunsch.

Bundesliga-Männer sieglos, U16 auf dem Podium

Nach schlechter Leistung mit vielen vermeidbaren Fehlern gab es für unsere erste Mannschaft in den Spielen gegen den TV Vaihingen/Enz und den TV Hohenklingen nichts zu holen. Die Gesamtsaison wurde dennoch auf einem erfreulichen 3. Platz mit 10:6 Punkten abgeschlossen. Besser machte es unsere U16m, die sich auf der Landesliga-Meisterschaft Bronze erspielte. Unser U12-Team landete leider auf dem undankbaren 4. Platz. Am kommenden Samstag schließen unsere Schwabenliga-Männer die kurze und turbulente Saison mit einem Nachholspiel in Trichtingen um 14.00 Uhr ab.

Bedröppelte Mienen bei unserer ersten Mannschaft nach zwei klaren 0:3-Niederlagen im Heimspiel

Ligafinale „dohoim“

Am kommenden Samstag (17.07.) tritt unsere Männermannschaft auf heimischem Rasen gegen den TV Vaihingen/Enz und den TV Hohenklingen an. Im direkten Duell gegen den TVV wird dabei direkt zum Auftakt um 15.00 Uhr der verbleibende Teilnehmer für die Playoffs zur 1. Bundesliga ermittelt. Unterstützt unser Team bei diesem Unterfangen!

Der NLV spricht aufgrund der anstehenden Urlaubszeit eine Testempfehlung aus. Bei Fahrten zu Spieltagen mit verschiedenen Haushalten empfehlen wir Masken zu tragen.

Super Ergebnisse am vergangenen Wochenende

Am vergangenen Wochenende konnten die NLV-Teams fast durchgängig überzeugen.

Männer I: Unser Bundesligateam erkämpfte sich in Kaufbeuren-Neugablonz zwei weitere Siege (3:1 gegen TV Neugablonz und 3:2 gegen den SV Kubschütz) und rangiert nun punktgleich mit dem Tabellenführer TV Augsburg und dem Zweitplatzierten TV Vaihingen Enz auf Rang 3. Am kommenden Samstag 17.07. kommt es dann zum direkten Duell mit dem TV Vaihingen Enz auf der heimischen NLV-Anlage. Spielbeginn ist um 15 Uhr.

Männer II: Das Schwabenligateam des NLV spielte am letzten Sonntag beim TSV Westerstetten um weitere Punkte zum Klassenerhalt. Gegen den gastgebenden TSV reichte es zur Punkteteilung während man gegen den Tabellenführer vom TV Vaihingen Enz klar in 3 Sätzen unterlag. In einer Nachholbegegnung am kommenden Di. 13.07. wird man beim TSV Gärtringen abermals auf Punktejagd gehen. Beginn dort ist um 18:45 Uhr.

Männer III: Das Bezirksligateam war ebenfalls am letzten Sonntag im Einsatz. Beim Heimspiel war gegen den TV Unterhaugstett leider nichts zu holen und man unterlag klar mit 0:3. Wesentlich besser präsentierte man sich dann gegen den TSV Malmsheim welchen man mit 3:0 besiegen konnte. Mit 10:2 Punkten hat man damit sehr erfolgreich diese stark verkürzte „Corona-Saison“ abgeschlossen.

Die u18 männlich erreichte auf den Württembergischen Meisterschaften in Vaihingen/Enz die Bronzemedallie und die weibliche u18 wurde auf der Landesmeisterschaft beim VfB Stuttgart (Ausrichter Ski Zunft Rohr) Zweiter!

Unsere u12 erzielte am vergangenen Sa. auf heimischer Anlage gegen den TSV Dennach und den TV Stammheim in einer Doppelrunde jeder-gegen-jeden gleich 3 Unentschieden und erreichte damit den 2. Platz der zur Teilnahme an der Landesmeisterschaft kommenden Sa. 10 Uhr wieder auf der NLV-Anlage berechtigt.

Die u10 spielte zeitgleich mit der Bezirksliga nur wenige Kilometer entfernt beim TV Stammheim. Mit 5 Siegen und nur einer Niederlage hat man souverän den Sprung auf die Zwischenrunde geschafft.

Bezirksliga spitze, Bundesliga solide, Damen sieglos

Gemischte Gefühle bei den Vaihinger Teams dieses Wochenende. Während die M3 in der Bezirksliga durchgehend überzeugen konnte und Grafenau sowie Weil der Stadt besiegte, gab es für das Bundesliga-Team einen Sieg und eine Niederlage. Der TSV Unterpfaffenhofen konnte auf eigener Anlage nach solider Partie mit 3:0 bezwungen werden, ehe es im Anschluss gegen extrem starke Augsburger nichts als eine 0:3-Niederlage zu holen galt. Die Damen kamen in ihrer Dreier-Liga leider nicht über den letzten Platz hinaus und erwischten keinen guten Tag. Zwei Niederlagen gegen Unterhaugstett und Trichtingen machten ein besseres Abschneiden unmöglich.

Coach Klein führte sein Team in Weil der Stadt mit 2 Siegen an die Tabellenspitze.

Männer-Teams on fire

Viele Teams sind gestern in die Saison gestartet, hier ein Überblick:

Männer I – 2. Bundesliga: Mit zwei klaren 3:0-Erfolgen konnte unsere erste Mannschaft die Gegner aus Veitsbronn und Segnitz distanzieren, um sich an den Tabellenplatz an der Sonne zu setzen. Schon nächste Woche wird es sehr schwer werden diesen Platz in Unterpfaffenhofen-Germering gegen den Gastgeber sowie Mitfavorit TV Augsburg zu verteidigen.

Männer II – Schwabenliga: Nach einem Blitzstart und Führung gegen Grafenau, konnte man in der Folge mit dem Gegner leider nicht mithalten und verlor mit 1:3. Gegen Dennach entwickelte sich die Partie anders herum. Nach hartem Kampf konnte die Führung erspielt werden, die anschließend souverän ausgebaut wurde – 3:0. Biberach hat zurückgezogen und steht somit als Absteiger fest.

Männer III – Bezirksliga: 2 Siege gegen Stammheim und SV Böblingen lassen die junge Garde an der Tabellenspitze mitmischen. Schon am nächsten Sonntag geht es hier um weitere wichtige Punkte.

Jugend: Während sich die U18m nach starker Leistung für die Württembergische Meisterschaft qualifizieren konnte, war für die U18w leider in der Vorrunde Endstation. Dort geht es abschließend um die Landesligameisterschaft.

Jubel der 2. Bundesliga nach zwei deutlichen Auftaktsiegen im bayrischen Segnitz

Trainer mit C-Lizenz

Vom 7.-11. Juni absolvierten 15 Teilnehmer aus Baden-Württemberg auf der Sportschule Karlsruhe-Schöneck den Abschluss ihrer 120-stündigen Ausbildung zum C-Trainer Faustball, Profil Wettkampf/Leistung. Als Lehrgangsbester wurde Kai Fiechtner ausgezeichnet. Wir gratulieren und wünschen viel Spaß und Erfolg!

NLV erhält Porsche-Corona-Sonderförderung

Für seine Anstrengungen während der Coronapandemie sowie den offenen Umgang bei Inklusion und Integration wurde der NLV nun von der Porsche AG gewürdigt und erhält einen finanziell attraktiven Award.

Aufgrund des anhaltenden Anstiegs der Infektionszahlen und dem damit verbundenen Lockdown haben sowohl die Deutsche Faustball-Liga als auch der Schwäbische Turnerbund entschieden, die Hallenrunde 2020/21 komplett abzusagen. Diese frühzeitige Bekanntgabe sorgt bei den Vereinen für Klarheit und Planungssicherheit. Ob und wie eine Feldsaison wie geplant im Mai starten kann, wird von den Entscheidungsträgern im Frühjahr entschieden werden.